Slider1.jpg

LiDEKO Fenster

  • Einfache Bedienung
  • Große Öffnungsflächen
  • Wartungsfreundlich
  • Einbau an einem Tag
  • Geprüfte Qualität

Maßgeschneidert in Form und Funktion

Varianten-Vielfalt bei Dachschiebefenstern am Beispiel eines Wohnhauses

Maßgeschneiderte Konzepte sind bei uns schon Standard. Wie variabel das LiDEKO-Sortiment ist, zeigt das Beispiel eines Wohnhauses, das in der Nähe von Offenburg mit verschiedenen Varianten des PREMIUM Dachschiebefensters ausgestattet wurde.

Natürlich werden alle LiDEKO Produkte millimetergenau auf die örtlichen Verhältnisse zugeschnitten. Insofern sind alle unsere Lösungen trotz der Standards, aus denen unsere Kunden wählen können, Unikate. Doch die Möglichkeiten sind noch größer als auf den ersten Blick zu erkennen.

So haben wir auf einem Dachteil einen festen Fensterflügel mit einem beweglichen Element kombiniert. (Siehe dazu auch unseren Blog über Sonderlösungen.) Dies war nötig, weil aufgrund eines bereits bestehenden Dachfensters nur zu einer Seite ein Schienensystem für den zu öffnenden Flügel montiert werden konnte.

Die Bewohner wollten für die Fensteröffnung die maximal mögliche Breite ausnutzen – in diesem Fall 1,50 m. Darum musste das feste Element mit 1,18 m ein wenig schmaler ausfallen. Wir nennen diese Konstruktion „asymmetrisch“. Dennoch wirkt das Gesamtbild ausgeglichen und harmonisch.

Auf einem anderen Teil des Daches haben wir gemeinsam mit unserem Premium-Partner „Baier Dachelemente“ aus Renchen-Ulm eine weitere Sonderlösung verwirklicht. Normalerweise setzen wir Rollläden als Sonnenschutz nur bei Dachschiebefenstern bis 1,60 m Breite ein – darüber hinaus empfehlen wir Markisen.

Doch die Hausherren wollten auch das 2,26 m breite Fenster mit Rollladen ausstatten. Das haben wir gelöst, indem wir einfach beide Flügel jeweils mit einem schmalen Rollladen versahen (statt eines einzigen Rollladens für das gesamte Fenster, wie es sonst üblich ist).

Ein Vorteil der hier realisierten, maßgeschneiderten Variante besteht darin, dass die Bewohner die beiden Rollläden unabhängig voneinander hoch-und herunterfahren und dadurch den Sonneneintrag ganz individuell steuern können.

Allerdings ist die Variante, die Rollläden an den Fensterflügeln zu montieren gar nicht so exotisch, wie es scheint – sie ist sogar dann vorgeschrieben, wenn es sich um ein sogenanntes „Fluchtfenster“ handelt. Denn hier muss im Falle eines Brands oder eines anderen Notfalles jederzeit gewährleistet sein, dass die Menschen im Gebäude das Fenster sofort öffnen können.

Ist ein Rollladen aber am Flügel angebracht, stellt er kein Problem dar: LiDEKO Dachschiebefenster lassen sich – auch wenn es einen elektrischen Schließmechanismus gibt – immer schnell von innen manuell öffnen. Die stabile LiDEKO Konstruktion sorgt dafür, dass dies stets leichtgängig funktioniert. Und der Rollladen wird automatisch mit zur Seite geschoben; der Fluchtweg ist im Nu frei.

Wenn Sie mehr über Sonderlösungen und Varianten erfahren möchten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

mageschneidert-2.jpg

Sonderlösung: Bei dieser Premium Variante wurden beide Flügel jeweils mit einem Rollladen versehen, die getrennt voneinander gesteuert werden können.

Foto: LiDEKO

mageschneidert-1.jpg

Asymmetrisch – und doch ausgeglichen: Trotz unterschiedlicher Breiten des feststehenden und des beweglichen Teils wirkt das Dachschiebefenster harmonisch.

Foto: LiDEKO

mageschneidert-3.jpg

Sonneneinstrahlung und Verschattung ganz nach persönlichem Bedarf: Hier können die Bewohner die Rollläden für die beiden Flügel separat verwenden.

Foto: LiDEKO